alt 

Emmaus, von dem Lukas berichtet, dieses Emmaus ist eigentlich überall.

 

Emmaus, das ist nicht so sehr ein Ort, sondern vielmehr ein Geschehen, und geschehen lassen.

Der Weg nach Emmaus – das ist unser Leben. Unterwegs–Sein mit allen Sorgen und Fragen, mit allem Suchen und Finden.

 

Emmaus, ist überall dort, wo Menschen spüren, dass ihnen das Herz brennt vor Begeisterung oder weil ihnen etwas klar geworden ist.

Emmaus ist dort, wo Menschen wieder erfassen, dass Gott schon lange bei ihnen ist.

Emmaus ist dort, wo einem ein Stein vom Herzen fällt.

Emmaus ist dort, wo Menschen glauben, dass Jesus Christus lebt und dass er für uns lebt. Dort, wo einem die Augen aufgehen, wo man plötzlich keine Angst mehr hat, wo man aufhört zu weinen und wieder Hoffnung schöpft.

Das Emmaus der Bibel, ist im Menschen, es ist überall.

 

Und so geht jeder Mensch seinen Weg nach Emmaus- Es ist der Weg aus den Fragen in die Antwort. Aus der Sehnsucht in die Erfüllung.

 

Wenn wir Ostern feiern, dann feiern wir unsere Erlösung, unsere Befreiung.

Ostern ist Ermutigung, dass wir uns ins Leben stürzen.

Die Osterbotschaft möchte uns nicht frommer machen, sondern froh; nicht nur erlöst, sondern gelöst, nicht nur befreit, sondern frei.

 

Ein gutes Unterwegs-Sein wünsche ich uns allen, ein unterwegs sein,

bei dem uns die Augen aufgehen, und das Herz vor Begeisterung wieder zu brennen beginnt, weil Gott mit uns geht, darum lasst uns dem Leben trauen, weil Gott es mit uns lebt.

 

 

Monika Gundendorfer

Aktualisiert ( Samstag, den 03. April 2021 um 17:50 Uhr )